Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       >> System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > System 55 (EMD)
    Teilnehmerschaltung 55v  5 von 24eine Seite zurückeine Seite vor

    Teilnehmerschaltung 55v
    Teilnehmerschaltung Stromlaufplan

    Das vom rufenden Teilnehmer bei einem Verbindungswunsch als erstes erreichte Schaltglied ist im EMD System 55v die Teilnehmerschaltung (TS).

    Es gibt für die verschiedenen Endstellen verschiedene Ausführungen 

    • Einzelanschlüsse
    • Sammelanschlüsse
    • Zweieranschlüsse
    • Wählsternanschlüsse
    • Münztelefone

    Jede TS ist mit einem Doppel-Rund-Relais (Rufrelais R und Trennrelais T) ausgerüstet.
    Der Gebührenzähler für den Teilnehmer ist in einem extra Raum untergebracht. Die Ablesung kann dann außerhalb des Wählerraums durch Photographie durchgeführt werden.

    Der Gebührenzähler hat zwei Wicklungen, eine hochohmige und eine niederohmige Wicklung. Wird die hochohmige Wicklung kurzgeschlossen, dann werden  keine 16 kHz-Impulse auf die Leitung zur 
    Steuerung des Gebührenanzeigers beim Teilnehmer vom 1. Gruppenwähler  ausgesendet.

    Im Grundzustand sind alle hochohmigen Wicklungen kurzgeschlossen, wünscht der Teilnehmer einen Gebührenzähler, so wird die Leitung über die hochohmige Wicklung einfach durchtrennt.
    Die Teilnehmer ohne Gebührenzählung erhalten dadurch keine 16 kHz Impulse. Es können dadurch keine Störungen entstehen und die 16 kHz Generatoren werden nicht so hoch belastet.

    Bei abheben des Hörers vom rufenden Teilenehmer wird die Schleife (Ader-a, Ader-b) geschlossen und das Relais-R zieht an. Mit dem Kontakt r-2 wird der zugehörige Anruforder (AO) angelassen.

    Belegen abgehend:


    Der Anrufordner (AO) sucht einen freien Anrufsuchers (AS) und veranlasst die Suche nach dem Teilnehmer über die c-Ader. Bei der Aufprüfung durch den Gruppenwähler wird über den Kontakt r-1 das T-Relais zum Anzug gebracht.  Mit dem Kontakt r-1 wird die TS gleichzeitig für ankommenden Verkehr durch den Leitungswähler gesperrt.

    Beim Aufprüfen des AS zieht das Relais-T an und trennt von den Sprechadern das Relais-R und die Erde ab. Die Sprechadern sind jetzt direkt mit dem Gruppenwähler verbunden. Das Relais-R fällt dabei ab.

    Die Auslösung der Schaltung erfolgt vom AS durch Auftrennung der Ader-c, das T-Relais fällt  ab und die Schaltung ist wieder im Ausgangszustand.

    Belegen ankommend:


    Wird die TS vom Leitungswähler  belegt, so wird das Relais-T  über die Ader-c vom LW  zum
    Anzug gebracht, die Sprechadern stehen dann dem LW Ausgang symmetrisch zur Verfügung.

    Über die belegte Ader-c vom LW kann ein AS jetzt nicht mehr aufprüfen. 

    Die Auslösung des LW wird vom rufenden Teilnehmer ausgelöst, das Relais-T fällt ab und die Schaltung ist wieder im Ausgangszustand.


    Teilnehmerschaltung in einem Gestell mit Anrufsuchern

    Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus einem Gestell mit Anrufsuchern.
    Auf der ganz rechten Seite sind die Teilnehmerschaltungen mit den Doppel-Rundrelais zu sehen, auf der linken Seite sind die EMD Wähler mit den dazugehörigen Flachrelais zu erkennen.

    Bildquelle: Bayern-Online.com Foto: JH


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen verfuegbar Anrufsucher mit TS Weitere Informationen verfuegbar Gebührenzähler Raum
    Weitere Informationen verfuegbar Anrufsucher mit TS Weitere Informationen verfuegbar AS mit TS

    Teilnehmerschaltung 55v  5 von 24eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > System 55 (EMD)