Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       >> Vorfeldeinrichtun..
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

  • zuletzt angesehen


  • Zeige Details von Umlaufende Spannungssicherung  
    Umlaufende Spannungssiche..
     
    Zeige Details von Anschlussleitung - Teilnehmeranschlussleitung  
    Anschlussleitung - Teilne..
     
    Zeige Details von Drehwähler mit  34 Ausgängen  
    Drehwähler mit 34 Ausgän..
     
    Zeige Details von Durchgangsfernamt  
    Durchgangsfernamt
     
    Zeige Details von RSM  Ruf und Signalmaschine  
    RSM Ruf und Signalmaschi..
     
     
    Homepage > Telefontechnik > Vorfeldeinrichtungen
    Wählsterneinrichtung 63  10 von 15eine Seite zurückeine Seite vor

    Wählsterneinrichtung 63
    Wählsterneinrichtung 63a Blockschaltbild

    Bei der Wählsterneinrichtung 63 a/b konnte auf zusätzliche Steuer- und Speiseadern verzichtet werden. Die Übertragung der Signale und die Speisung des Wählsternschalters übernimmt immer eine freie Hauptleitung. Als Koppler für die Verbindung von der Sprechstelle zur Hauptleitung wird im Wählsternschalter und in der Wählsternübertragung ein Ordinatenhaftschalter verwendet.

     

    Der Ordinatenhaftschalter (OHS) ist ein Kreuzschienenwähler, bei dem der Betätigungssteg durch einen Haftmagnet in seiner Ruhelage gehalten wird. Er entspricht im weitesten Sinne einem Wähler mit einem Eingang und 20 Ausgängen. Jeweils sechs dieser Koppler werden auf der Ausgangsseite zu einem Koppelfeld parallel geschaltet. Das Koppelfeld im Wählsternschalter und in der Wählsternübertragung 63a gibt jeder Teilnehmergruppe den Zugang zu sechs von den neun vorhandenen Hauptleitungen. Für die 60 Sprechstellen werden 18 Koppler benötigt. Bei der Wählsterneinrichtung 63b sind 18 Hautpleitungen und 36 Koppler vorhanden. Das Bild zeigt die die Einrichtung mit 60 Teilnehmer.

     

    Wie bei der Wählsterneinrichtung 62 müssen für alle Wählsternsprechstellen jeweils eine Teilenehmerschaltung und ein Leitungswählerausgang vorhanden sein.

     

    Alle Einstellvorgänge in dieser Wählsterneinrichtung werden zentral durch elektronische Bauteile gesteuert.

     

    Für die Auswahl einer der Hauptleitung ist in der Wählsternübertragung ein Steuerteil in Relaisbauweise vorhanden. Dieses Steuerteil sendet die notwendigen Befehle zur Einstellung an die Leitungsübertragung und Leitungsanschaltung der zur Durchschaltung ausgewählten Hauptleitung.

     

    Für den Aufbau einer abgehenden Verbindung sucht der Steuerteil des Wählsternschalters ständig alle Zweigleitungen auf eine Schleifenverbindung. Der Steuerteil der Wählsternübertragung sucht ständig alle Leitungswählerausgänge auf eine ankommende Belegung ab.

     

    Beim Erkennen eines Verbindungswunsches in ankommender oder abgehender Richtung wird der Suchvorgang an dieser Stelle abgebrochen. Die zur rufenden oder gerufenen Sprechstelle gehörenden Koppelpunkte werden markiert. Anschließend wird die Schaltvorgänge für die Sprechstelle über eine freie Hauptleitung zur Wählsternübertragung bzw. zum Wählsternschalter übermittelt, so dass auch auf der anderen Seite der Hauptleitung die Koppelpunkte markiert und durchgeschaltet werden können. Nach positivem Prüfergebnis schaltet das Relaissteuerteil die Verbindung durch.

     


    Wählsterneinrichtung 63 Vermittlungsstelle

    Das Bild zeigt einen Ausschnitt von der Wählsternübertragung 63 in der Vermittlungsstelle.

    Bildquelle: Museum für Kommunikation Frankfurt  Foto: JH


    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen verfuegbar Wählsterneinrichtung 63a Weitere Informationen verfuegbar Ordinatenhaftschalter
    Weitere Informationen verfuegbar Wählsternanschluss Weitere Informationen verfuegbar Wählsternübertragung
    Weitere Informationen verfuegbar Wählsterneinrichtung 62 Weitere Informationen verfuegbar Wählsternanschlüsse

    Wählsterneinrichtung 63  10 von 15eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Vorfeldeinrichtungen