Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587

 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum Datenschutz
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       Geschichte Telekommu..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       >> Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Landesfernwahl
    Rufnummernspeicher  22 von 40eine Seite zurückeine Seite vor

    Rufnummernspeicher
    Knotenregister Rückseite

    Das Bild zeigt das KRG Register von der Rückseite. In der untersten der aufgeklappten Schienen befinden sich die 10 Zählkerne (Bandringspeicher)

    Verwendungszweck:

     

    Der Rufnummern-Speicher wird am Eingang des Landesfernwahlnetzes in Zusammenarbeit mit dem KRg eingesetzt. Er dient zur Speicherung der vom rufenden Teilnehmer gewählten E-Ziffer und der Teilnehmer Rufnummer bis zu dem Zeltpunkt, da diese zum weiteren Verbindungsaufbau benötigt werden. Der Rufnummern-Speicher ist als Durchlaufspeicher ausgebildet und. besitze eine Speicher Kapazität von 10 Stellen.

     

    Anschaltbedingungen:

    Der Rufnummern-Speicher bildet elektrisch mit einem K-Register eine Einheit. Impuls- und Steuerrelais für den Rufnummern-Speicher befinden sich im KRg. Die für den Kriterien Austausch erforderlichen Adern sind über Verteiler geführt.

     

    Schaltungsprinzip:

    Die Speicherung der einzelnen Wahlserien erfolgt in Bandringkernen aus Spezial behandeltem Weicheisen, das eine nahezu rechteckige Hystereseschleife besitzt. Diese gestattet eine stufenweise Aufmagnetisierung, so dass in jedem dieser multistabilen Bandring-Kerne (Zählkerne) eine Ziffer der Wahlserie gespeichert werden kann.

     

    Der Relaisteil besteht in der Hauptsache aus zwei Relaisketten, die die einzelnen Kerne für das Ein- bzw. Ausspeichern kennzeichnen. Aus der Stellung der Einspeicher- und Ausspeicher-Ordner werden Kriterien abgeleitet, die vom Steuerteil ausgewertet werden und. zu Aussagen wie Speicherfüllung (Anlassen des Impulsgenerators im KRg) oder Speicherkapazität erschöpft. (Abwurf der bisher aufgebauten Verbindung). führen.

     

    Der Umlauf der Speicher-Ordner ist zyklisch.

     


    Schaltplan Rufnummernspeicher im KRG 62Schaltplan vom Rufnummernspeicher im KRG 62
    Verfügbare Downloads
    Verfügbare Downloads Filename Byte  
    Schaltplan vom Rufnummernspeicher als PDF File downloaden Schaltplan vom Rufnummernspeicher als PDF File KRG_Register_Rufnummernspeicher1.pdf 780.25 KByte Download Starten

    Rufnummernspeicher  22 von 40eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Landesfernwahl