Ausnahmefernamtsansage
Abkürzung:  AFA

Nur an besonders ausgestatteten Fernplätzen ist der Fernamtsbeamtin die Möglichkeit gegeben, sich in Ausnahmefällen (z. B. bei Notgesprächen, Blitzgesprächen, internationalen Gesprächen) sich auch auf den Fernbesetzten Anschlüsse aufzuschalten.

Für diese Schaltung steht im System 50 für den OFLW eine Zusatzeinrichtung zur Verfügung. Diese kann unter der Umgehung der Prüfung auf Orts- oder Fernbesetzt eine Aufschaltung auf alle Arten von Verbindungen ermöglichen.

 

Besondere Fernplätze konnten sich bei Bedarf von dieser Einrichtung bedienen. Es wurde am Nummerschalter ein Schalter angebracht, so dass dieser 12 Impulse abgeben konnte.

Zentrale Abzählreinrichtung bestand aus 3 Relais und einem Wählerrelais. Um diese Schaltung nicht dauernd und unnötig zu belasten, tritt diese bei nur einem Impuls nicht in Tätigkeit. Erst bei einer Impulsreihe begann der Abzählvorgang.

 

Es wurde beim Aufbau des System 50 nur der zusätzliche Arbeitskontakt-i eingebaut. Die zentrale Abzähleinrichtung wurde noch nicht eingebaut, konnte aber bei Bedarf schnell nachgerüstet werden.

Weitere Information finden Sie unter:
  • Leitungswähler 50 Fernverkehr: Ausnahme-Fernamtsansage