Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       >> Geschichte Teleko..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Friedrich Clemens Gerke überar....  26 von 439eine Seite zurückeine Seite vor

    Friedrich Clemens Gerke überarbeitet den Morse Code
    Friedrich Clemens Gerke
    Friedrich Clemens Gerke wandelt den Morse Code um.

    Es endstanden dadurch klare Regeln für die verschiedenen Strich- und Punktekombinationen.

    Der Code besteht für Buchstaben aus ein bis vier Elementen. Ziffern werden aus fünf und Satzzeichen sowie andere Zeichen werden aus sechs Elementen gebildet.

    Sein Alphabet wird am 1. Juli 1852 vom Deutsch-Österreichischen Telegraphenverein eingeführt.

    Es setzte sich international durch und hat in wesentlichen Teilen bis heute noch seine Gültigkeit behalten.



    Gerke Morealphabet
    Am 15. Oktober 1848 wurde die Telegraphenverbindung von Hamburg nach Cuxhaven in Betrieb genommen. Hier wurden zum ersten Mal in Europa Schreibtelegraphen von Morse verwendet eingesetzt.

    Dieser Morse Code hatte einige Mängel, weil die Einhaltung der erforderlichen Abstände in den Morsezeichen sehr große Schwierigkeiten bereiteten.

    Der Telegrapheningenieur Clemens Gerke, der vorher auch bei der Gesellschaft für den optischen Telegraphen tätig war, hat das Morsealphabet überarbeitet und zum Teil neue Zeichen geschaffen, die leichter zu lesen waren.

    Ferner hat er den Stiftschreiber zu einem Farbschreiber umgebaut, dessen Papierstreifen leichter abzulesen waren. 


    Zeitraum  1851
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Schreibtelegraf  von Morse Weitere Informationen verfuegbar Schreibtelegraf von Morse Weitere Informationen : Erfindung des Morse-Alphabets durch Samuel F. B. Morse Weitere Informationen verfuegbar Erfindung des Morse-Alphabets durch Samuel F. B. Morse

    Friedrich Clemens Gerke überar....  26 von 439eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999