1898 *** Kurznachrichten ***
Zeitraum  1898
Telefon mit 2 Fernhörer
  • Durch die laufenden Verbesserungen an dem Mikrofon und dem Fernhörer (Lautsprecher) konnten die Sprechstellen anstelle von zwei Fernhörern mit nur noch einem ausgestattet werden. Die Kosten für einen Sprechstellenapparat konnten dadurch um circa 8 Prozent gesenkt werden.

  • Falls der Teilnehmer einen zweiten Fernhörer möchte, so konnte er diesen durch die Entrichtung der Herstellungskosten bekommen.

  • Der Verband der deutschen Elektrotechniker schlägt die Verwendung von Doppelleitungen im Fernsprechverkehr vor.

  • Fernleitung: Das erste Fernkabel mit 28 Doppeladern mit einem Durchmesser von 0,9 bis 1,2 mm wurde zwischen Berlin und Potsdam verlegt.

  • Kabel: Es wurden ab diesem Jahr nur noch Doppelleitungskabel mit 4, 7, 14, 28, 112, 168 und 224 Doppeladern hergestellt.

  • Gründung der Gesellschaft für drahtlose Telegraphie System Braun und Siemens & Halske in Berlin

  • Düsseldorf: Räumliche Trennung von Ortsamt und Fernamt wurde durchgeführt.


  • Schweiz: Brand in der Telefonzentrale in Zürich.
    Der Brand verursachte große Schäden an den technischen Einrichtungen der Zentrale. Auslöser war eine Teilnehmerleitung. Bei heftigem Schneefall fiel diese Teilnehmerleitung auf die 600 V Leitung der Straßenbahn. Durch diese Überspannung sind die technischen Einrichtungen in Brand geraten.

    Die erste Fernleitung von Frankfurt-Main wird nach Basel wurde eröffnet.

  • Italien: erste staatliche Fernleitung zwischen Novara und Turin wird eröffnet.

  • Dänemark 1898-1900: Es wurden für 11 Privatgesellschaften Konzessionen mit einer Laufzeit von 20 Jahren ausgegeben. Diese Konzessionen erlaubten die Errichtung und den Betrieb von Ortsnetzen.

  • Norwegen: Das erste Netz wird vom Staat eingerichtet.

  • Lichtenstein: Einrichtung es ersten öffentlichen Netzes durch die österreichische Verwaltung. Es hatte einen Umfang von 15 öffentlichen Sprechstellen in 12 Ortschaften.
    Das erste öffentliche Netz wurde mit dem österreichischen Netz durch die Leitung 3586 Vaduz – Feldkirch verbunden.

  • England 3.Juni: Das erste bezahlte Funktelegramm wird auf der englischen Insel Wight aufgegeben und übertragen.
Handvermittlung - Linz - Domgasse
  • Österreich: Es wurde die „Centrale“ der nunmehr „Staats-Telephon Linz-Urfahr“ genannten  Gesellschaft vom Hauptplatz in das Hauptpostgebäude in der Domgasse 1 übersiedelt.
    Sie war für 5 x 100 „Abonnentenstellen“ ausgelegt.
    Siehe rechtes Bild
    Bildquelle: Foto aus "100 Jahre Telefonie in O.Ö."

  • USA 11. Januar: Weitere Selbstwahleinrichtungen für das Telefon folgten, wie der am 11. Januar 1898 von A. E. Keith und die Brüder John und Charles J. Erickson, die Mitarbeiter der Strowger Automatic Telephone Exchange Company waren, unter der US patent No. 597,062 patentierte Strowger finger-wheel sub station dial. Durch dieses Gerät wurde die Anzahl an Leitungsadern zur Übertragung der Wahlinformationen auf zwei reduziert.

 

 

 


Die Länge sämmtlicher Telephonleitungen der Erde.

Dem von der internationalen Vereinigung für elektrisches Nachrichtenwesen zusammengestellten Ergebnisse für 1897 entnehmen wir, dass die Gesammtlänge sämmtlicher Telephonleitungen der Erde bereits rund 3.000.000 km beträgt. Hiervon entfallen auf Europa 1.000.000, auf Amerika 1.800.000 und auf die übrigen Erdtheile zusammen 200.000 km. Ein Vergleich mit der Gesammtlänge der Telegraphenleitungen ergibt, dass die Länge sämmtlicher Telephonleitungen der Erde schon beinahe die Hälfte jener der Telegraphenleitungen beträgt
Weitere Information finden Sie unter:
  • Handapparat   
  • Erste Telefon-Fernleitung der Welt Doppelleitung Berlin-Magdeburg