Abschaltung der alten DDR Vorwahlen
Zeitraum  1992 1. Juni
Abkürzung:  SatWaS
Land:  D

1. Juni:
Die Ortsvorwahlen für das DDR-Telefonnetzes wurden endgültig abgeschaltet. Das ehemalige DDR-Netz war jetzt komplett. ins das Netz der Bundespost integriert.

Die 5 neuen Bundesländer sind nur noch über die neuen Vorwahlen erreichbar.
Alle Verbindungen liefen über die ZVSt 3 in Berlin. Da dort der komplette Rufnummernraum 031 bis 039 zur Verfügung stand, wurden die DDR-Vorwahlen  dort abgebildet.

Es wurde versucht die bisherigen ONKZ der Deutschen Post (Ost) so weit wie möglich beizubehalten und einfach eine Ziffer 3 voranzustellen. Daraus ergeben sich die heute üblichen  Ortsvorwahlen in den neuen Bundesländern.


Der Rufnummernplan vereinfacht:
  • 030  -  Berlin
  • 031  -  Prüfnummern (VNB-Ansage)
  • 032  -  Ortsungebundene Nummern (Internettelefonie)
  • 033-9 – Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Niedersachsen (Amt Neuhaus)