1956 *** Kurznachrichten ***
Zeitraum  1956
Dimaphon
  • Frankfurt: Im Fernamt in Frankfurt (Main) wurden viele Sonderdienste betrieben. Es wurden täglich 10 Dimafone (Bild rechts) mit Magnetplatten mit aktuellen Informationen besprochen, die dann durch Wahl einer besonderer Rufnummern von jedem Fernsprechbenutzer abgehört werden konnten (Hinweisdienst).

    Die folgenden Zahlen zeigen die monatlichen Anrufe (Stand Januar 1956)


    Bezeichnung

    Anrufe

    Totodienst

    26.300

    Börsenbericht

    11.000

    Theaterdienst

    4.300

    Kinodienst

    51.000

    Küchenzettel

    11.000

    Fernsprechnachrichtendienst

    18.700

    Wetterbericht

    37.600

    Straßenzustand

    24.000

    Wasserstandsmeldungen und Eisbericht

    1.800


  • Fernverkehr: halbautomatischer Verkehr über einen Operator zu den Nachbarländern.

  • SWFD: Ausbau der Selbstwählfernverkehrs zwischen Konstanz - Kreuzlingen, Lindau - Dornbirn, Garmisch-Partenkirchen - Innsbruck, Traunstein - Salzburg.
    Von den noch vorhandenen 451 handbedienten Fernämtern wurden durch den SWFD in diesem Jahr 87 aufgelöst.

  • Übergangstechnik: Die zweite Übergangstechnik mit EMD Wähler und die Durchschaltung mit 4 Draht fand seine Anwendung. Ersatz des nach geschalteten Umsteuerwählers durch Richtungswähler.

  • Frankreich März: Inbetriebnahme des Versuchsamtes in Beauvais nach dem (Crossbar-System).
TAT II - Transatlanktik - Kabel
  • TAT1: Das 3.600 km lange TAT-1 wurde am 25. September 1956 zwischen Oban (Schottland) und Clarenville (Neufundland) in Betrieb genommen. Die Verbindung verfügte über 36 Fernsprechkanäle, je ein Kabel für jede Sprechrichtung, sowie 51 Verstärker, die im Abstand von jeweils 70 Kilometern aufgestellt waren.

    In den ersten 24 Einsatzstunden wurden 588 Anrufe zwischen London und den USA übertragen, sowie 119 von London nach Kanada. Die Kapazität des Kabels wurde daher bald auf 48 Kanäle erweitert.

    TAT-1 wurde 1978 endgültig abgeschaltet.

    Das rechte Bild zeigt das Transatlantik-Fernsprechkabel TAT II.

  • New York 26. September: Zwischen Frankfurt am Main und New York wurden zwei Fernsprechkabel in Betrieb gesetzt.
    Die erste Sprachübertragung über Transatlantikkabel war erst ab 1956 nach der Konstruktion zuverlässiger Tiefsee-Zwischenverstärker möglich.

  • Videorecorder: Es erscheint in der USA der erste einsatzfähige Video Tape Recorder (VTR) für Sendezwecke von der Firma AMPEX. Das Format war Quadruplex.
  • USA: Bell entwickelt ein Fernsehtelefon, bei dem sich die Gesprächspartner hören und sehen können


Lizenz: oberes Bid: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany
Attribution: Bundesarchiv, Bild 183-2005-0731-504 / CC-BY-SA

Lizenz: unteres Bild: (cc) by-nc-sa, Lehrstuhl für Nachrichtentechnik, RWTH Aachen