erste digitalen Vermittlungsstellen System OES-D und OES-E
Zeitraum  1985 November
Land:  A
OES Baugruppe

November 1985:

Die beiden ersten digitalen Vermittlungsstellen ("Feldversuchsanlagen-B") Wien-Dreihufeisengasse ("Dr") nach dem System OES-D und Wien-Krugerstraße ("Kr"), System OES-E werden an das Netz geschaltet und übernehmen einen Teil des Verkehres im Knotenamtsbereich des Knotens 5 im Wiener Ortsnetz.

Ergänzend sei angemerkt, dass der "Fünfer-Knoten" räumlich in den beiden genannten Vermittlungsstellen untergebracht ist.

Quelle Text: Archiv Dulosy


Das Bild zeigt aus einem OES-Amt einen halb herausgezogenen Einschub.

OES Rechner

Das Bild zeigt den zentralen Rechner für vollelektronische Gebührenerfassung in einem OES-Amt

Dieses vollelektronische österreichische Telefon-Vermittlungs-System wurde in zwei Varianten hergestellt.

  • OES-E von Siemens
  • OES-D von der Firmengruppe Kapsch-Schrack.

Dieses System war sowohl für den Orts- als auch für den Fernverkehr samt Vergebührung geeignet.

Bildquelle: 100 Jahre Telephonie in OÖ

Weitere Information finden Sie unter:
  • Digitale Vermittlungsstelle OES-E   
  • Digitale Vermittlungsstelle OES-D   
  • Entscheidung für 2 digitale Vermittlungssysteme (OES-D, OES-E)   
  • Einschaltung Netzvermittlungsstelle und OES-WA Wels   
  • Erste Versuchsanlagen des Telefonsystems (OES) in Wien   
  • digitalen Vermittlungsstellen in Wien OES-D/OES-E offiziell eröffnet