Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       >> Geschichte Teleko..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    1920 *** Kurznachrichten ***  173 von 439eine Seite zurückeine Seite vor

    1920 *** Kurznachrichten ***
    Bild von einem Bautruppführer aus dem Jahr 1920
    • Weltweit gibt es 20.850.000 Telefonanschlüsse

    • Funkfernsprechen: Zwischen der Küstenfunkstelle Warnemünde und einem dänischen Fährschiff werden drahtlose Gegensprechversuche durchgeführt. Es werden dabei viele Erkenntnisse für einen regelmäßigen Fernsprechdienst gewonnen.

    • 13. März: Im Alter von 70 Jahren starb In Berlin der Industrielle Werner Genest.

    • 1. Juli: Die Fernsprechgebühren wurden erheblich angehoben. Siehe auch Gebührentabelle.

    • 1. Oktober: Das Telegraphentechnische Reichsamt  in Berlin wurde gegründet.


    • 22. Dezember: In Deutschland fand die erste Rundfunkübertragung eines Weihnachtskonzerts durch den posteigenen Langwellensender in Königs Wusterhausen statt. Die Postbeamten spielten mit den eigenen mitgebrachten Musikinstrumenten. Der Funkerberg gilt seit dieser Zeit als Geburtsort des öffentlichen Rundfunks in Deutschland.


    • Rheinlandkabel: Der Bau des Kabels wurde fortgesetzt. Auf der Strecke Berlin - Hannover waren 52 Adernpaare untergebracht. Durch den Fortschritt in der Fertigung konnten in gleichen Kabeldurchmesser jetzt 71 Adernpaare mit einem 1,5 mm Kern und mit 2 und 3 mm Leitern untergebracht werden.

    • Österreich: Bautrupp im Jahr 1920 (Bild rechts oben)
      Die Bautrupps waren für den Bau, die Installation und die Entstörung der Telefonanlagen (Kabel, Freileitungen und Teilnehmereinrichtungen) zuständig.

      Das Bild zeigt den Bautruppführer aus dem Jahr 1920. Er erklärt gerade einen Endverzweiger (EVz) seinen mehr oder weniger interessierten, aber gut gekleideten Bautruppangehörigen.

      Bildquelle: Verein Nachrichtentechnik einst und jetzt

    • Ostpreußen: Durch die Abtrennung Ostpreußens vom Reich musste eine unabhängige und leistungsfähige Fernleitung erstellt werden. Es wurde zwischen Leba (Pommern) und Tenkitten (Ostpreußen) ein Seekabel mit 6 Doppeladern (9 Stromkreise in Phantomschaltung) und 3 Telegraphie - Einzeladern ausgelegt. Das Seekabel hatte  eine Länge von 170 km.

    • Telegrafenbauämter: Einrichtung von Telegrafenbauämtern bzw. Fernmeldebauämtern.

    • Hochfrequenztelegraphie: Es werden mit der Hochfrequenztelegraphie Versuche angestellt. Es wurde dazu der Siemens Schnelltelegraf eingesetzt. Auf der Strecke zwischen Berlin und Frankfurt a. M. wurde mit 6 Frequenzen getestet.

    • Paris 9. November: Abkommen Zwischen der Freien Stadt Danzig und Polen wird geschlossen.
      Dieses Abkommen war bereits in Artikel 104 des Versailler Vertrages vorgesehen.

      Es regelt die Vertretung der Außenpolitik Danzigs durch Polen und die Frage der Hafennutzung. Polen erhält das Recht, einen eigenen Post- und Telefondienst im Hafenbereich zu errichten und betreiben.

    • Österreich: Das halbautomatische Amt in der Neutorgasse wird fertig gestellt.

    • Schweiz: Erhöhung der Telefongebühren in der Schweiz.
      Die Telefon-Gesprächstaxen wurden mit Hilfe von außerordentlichen Vollmachten des Bundesrats um 5 bis 10 Rp. erhöht. Die 3 Minuten Gespräche bis 20 km werden von 20 auf 25 Rp. angehoben. Auch die Abonnementspreise sind betroffen. So kostet ein Jahresabonnement in einer Netzgruppe mit 31 bis 300 Teilnehmern dann 70 Fr. anstelle von  60 Fr. pro Jahr.

    • Schweiz: Baubeginn des interurbanen Kabelnetzes in der Schweiz.
      Auf der Strecke Genf - Lausanne wird das erste unterirdische Fernkabel verlegt. Das Projekt sieht vor, die Hauptzentralen der Schweiz mit Kabel in Rohrleitungen zu verbinden, was bis zum Jahr 1928 weitgehend durchgeführt wird. Der Anlass für das Vorhaben waren die starke Zunahmen des Fernsprechverkehrs und Unterhaltskosten zu reduzieren.

    • Italien: Durch das Gesetz von 1917 sind private Gesellschaften entstanden. Dadurch hatte sich ein gewisses Durcheinander gebildet. Die einzelnen Gesellschaften betrieben die Netze nach eigenen und verschiedenen Gesichtspunkten. Die Entwicklung war auch dadurch eingeschränkt, das der Staat das Rechte hatte, die Anlagen zu einem späteren Zeitpunkt kostenlos zu übernehmen.

    • Niederlande: erstes automatisches Vermittlungssystem in Den Haag.

    • Niederlande: Abschluss der  Fernkabel Verlegung nach den Plänen aus dem Jahr 1914. Es handelt sich dabei um das Kabel mit Pupinspulen zwischen Amsterdam – Den Haag – Rotterdam.

    • Belgien: Erste Wählvermittlungsstelle wurde eingerichtet.

    • Dänemark: Nordschleswig wird an Dänemark abgetreten. Der Staat betrieb das Netz aus Deutschland in eigener Verwaltung.

    • Norwegen: Eröffnung der ersten Wählvermittlungsstelle in Skien.

    • Knallfunkensender: In den 1920er Jahren wurden die Knallfunkensender verboten, da sie durch die große Bandbreite des erzeugten Signals den Empfang anderer Sender störten. Sobald die Funkenstrecke zündet, sinkt die Frequenz und steigt nach der Funkenlöschung wieder an.

    • USA 16. Juli: Der erste Funktelefondienst der Welt beginnt mit dem öffentlichen Dienst zwischen Los Angeles, Kalifornien und Santa Catalina Island.

    Zeitraum  1920
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Rheinlandkabel  - Titelseite Weitere Informationen verfuegbar Rheinlandkabel - Titelseite  

    1920 *** Kurznachrichten ***  173 von 439eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999