System 50 große VStW
System 50 Gestellreihe
Jahr 1950
Ausbaufähigkeit

unbegrenzt

  Voll- oder
Teilvermittlungsstelle
Teilnehmer Anschaltung Vorwähler
Bauteile

Flachrelais 48
Drehwähler 27
Hebdrehwähler 27

Steuerung direkt
Sprechwege über Drehwähler
Hebdrehwähler
Aufbau offene Gestellreihen
Einsatz DP
DBP
  zur Bildersammlung

Das rechte Bild zeigt eine Gestellreihe vom System 50.
Von links nach rechts:
2 x I. Vorwähler Gestellrahmen, 1 x Leitungswähler Gestellrahmen, 1 x II. GW Gestellrahmen, 1 x I. GW Gestellrahmen und 1 Gestellrahmen mit 3 Prüfschränken.

System 50 - Leitungswähler Relaissatz

Beim System 50 blieb ebenfalls der Aufbau der Gestelle im Amt grundsätzlich erhalten.

Die Schaltungstechnik wurde verbessert und viele im System 40 eingeführte Vereinfachungen wie die Fernamtstrennung wurden wieder eingeführt.

Dieses System wurde von der Deutschen Bundespost in großem Umfang eingesetzt. Es erforderte beim zusammenarbeiten mit älteren Systemen keine Änderung an diesen System.

Es unterscheidet sich vom System 40 durch schaltungstechnische Verbesserungen und neue Leistungsmerkmale. Dadurch wurde wieder anstelle des LW ein OFLW erforderlich.

Es musste ebenfalls den Forderungen des Selbstwählerferndienstes gerecht werden.

  • Im Ortsverkehr wurde die Gleichstromzeichengabe beibehalten.
  • Im Fernverkehr verwendete man Impulskennzeichen (IKZ). Um zentrale Einrichtungen im Fernverkehr frei schalten zu können wurde das Wahlendekennzeichen eingeführt.
  • Neu sind die Teilnehmerbesetzt Rückmeldung und das Gesprächs Ende in Form eines Flackerschlusszeichens.
  • Auch die Mehrfachzählung während und nach dem Gespräch mussten bei der Entwicklung berücksichtigt werden.

Das Bild zeigt einen Leitungswähler Relaissatz aus dem System 50

Bildquelle: Sammlung Bayern-Online.com  Foto: JH 

Weitere Information finden Sie unter:
  • I. Vorwähler System 50   
  • Überblick System 50