Tarifumschalteeinrichtung
Abkürzung:  TUEO
Tarifumschaltung Einschub

In der Tarifumschalteeinrichtung Ortsdienst (TUEO) konnten sechs verschiedene Tarife automatisch nach Datum und Uhrzeit umgeschaltet werden.

Die doppelte TUEO einschließlich des Bedienfeldes ist in einem Baugruppenrahmen eingebaut und wird in einem Universal Gestellrahmen untergebracht.

Die Genauigkeit der quarzgesteuerten TUEO (maximale Abweichung + /- 1 Mi­nute im Jahr) kann durch Frequenzkorrektur über Zeitdifferenzmessung während eines Monats (oder länger) erhöht werden. Auf einem Ziffernanzeigefeld kön­nen kann das kpl. Datum und die Uhrzeit angezeigt werden.

Entsprechend wie beim EZTGO Konzept sind auch bei der TUEO 6 Tarifstufen vorgese­hen.

Man unterscheidet hier 6 Tagesgruppen, wobei pro Tagesgruppe max. 6 Um­schaltungen in einem 30-Minuten-Zeitraster rangierbar sind. Dadurch kann für je­den Wochentag eine andere  Tarifstruktur erzeugt werden. Die  Feier­tagstarife können an beliebe Tage zugeordnet werden.

Die Rangierung der Feiertage erfolgt immer für ein ganzes Jahr im voraus. Die beiden vorhandenen TUEO  überwachen sich gegenseitig auf Störungen. Im Störungsfall  wird bei einer Differenz die länger als 120 Sekunden andauert, ein  wird Haupt Alarm erzeugt. Es wird dabei auf den niedrigeren der beiden Tarife im Störungsfall umgeschaltet.


Bildquelle: Fernmeldemuseum Aachen Foto: JH

Weitere Information finden Sie unter:
  • Zeitzählung im Ortsdienst ab 1980   
  • Taktfernübertragung   
  • Elektronischer Zeittaktgeber   
  • Tarifumschalteeinrichtung