Impulswahlverfahren
Abkürzung:  IWV
Impulswahlverfahren

Das Impulswahlverfahren (IWV) ist die heute gebräuchliche Bezeichnung im deutschen Sprachraum für das älteste Signalisierungsverfahren der automatischen Telefonvermittlung.

 

Früher gab es nur das IWV und brauchte daher keine eigenen Namen. Heute ist es für analoge Telefonanschlüsse weitgehend vom Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV) abgelöst worden.

 

Mit der Erfindung der Wählscheibe (Nummernschalter) und der zugehörigen Vermittlungstechnik wurden die Funktionsweisen und das Protokoll dieses Wähl Verfahren festgelegt.

Weitere Information finden Sie unter:
  • Impulswahlverfahren