Gleichstromübertragung gehend
Abkürzung:  GUe-g

Eine Gleichstromübertragung (GUe) hat die Aufgabe zwei Wahlstufen an verschiedenen Standorten über eine Leitung gleichspannungsmässig zu verbinden. Dabei können auch die Gebührenimpulses rückwärtig bis zum 1. Gruppenwähler zu übertragen. Am 1. GW wurden diese Impulse an den Teilnehmergebührenzähler weitergegeben. Die Übertragungen wurden im Fernwahlnetz eingesetzt.

 

Abkürzungen:

  • GUe = Gleichstromübertragung
  • GUe-g = Gleichstromübertragung abgehend
  • GUe-k = Gleichstromübertragung  kommend
Weitere Information finden Sie unter:
  • 4 Draht Übergangstechnik   
  • 2 Draht Übergangstechnik   
  • Vereinfachter SWFD   
  • Selbstwählferndienst in Bayern