Knoten Gruppenwähler
Abkürzung:  KGW
KGW Knoten Richtungswähler

Ein Gruppenwähler hat die Aufgabe den ankommenden Verkehr auf die nächste Wahlstufe zu verteilen. Ein Gruppenwähler nimmt nur eine einzelne Ziffer auf. Der Wähler wird auf dem entsprechenden Dekadenschritt (Zehnerschritt eingestellt). Anschließend sucht der Gruppenwähler in freier Wahl eine freie unbelegte Leitung heraus. Der Sprechweg wird bei einer freien Leitung sofort durch verbunden.

 

Die allgemeine Bezeichnung lautet Gruppenwähler und die Abkürzung heißt GW. Je nach der Einsatzstelle im Fernwahlnetz wird noch die entsprechende Bezeichnung vorangestellt.

 

Beispiel: 
KGW = Knoten Gruppenwähler


Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus einem Gestell mit KGW Wähler mit dem Relaissatz.

Bildquelle: Museum für Kommunikation Frankfurt  Foto: JH

Weitere Information finden Sie unter:
  • Volltechnik   
  • Vereinfachter SWFD   
  • Selbstwählferndienst in Bayern   
  • 4 Draht Übergangstechnik   
  • 2 Draht Übergangstechnik