Register
Abkürzung:  Rg
Register

Weltweit hat sich der Begriff Register (Rg) für eine Steuerung eingebürgert, wo die Wähler durch eine indirekte Steuerung eingestellt werden.

 

Das Bild rechts zeigt ein Knotenamtsregister (KRg) mit 134 Relais aus dem Fernwahlsystem 62.


Durch eine Zählkette werden die vom Teilnehmer gewählten Nummern abgezählt,  und die ersten 3 Nummern in Relais gespeichert.

 

Sobald die Vorwahlnummer vollständig ist, erfolgt vom Register eine Anfrage an den zentralen Unwerter. Der Unwerter gibt ein Mal die Richtung wo es lang geht zurück und den Tarif für die Gebührenzählung. Diese Informationen werden im Register wieder mit Hilfe von weiteren Relais gespeichert.

 

Danach stellt das Register über einen Einstellsatz den Richtungswähler ein und steuert im ZIG den Zoneneinstellwähler auf den richtigen Schritt für die Gebührenzählung.


Die weiteren gewählten Nummern vom Teilnehmer werden in einem Rufnummernspeicher abgelegt und werden nach der Einstellung des Richtungswählers nach Bedarf wieder ausgeben.


Wenn der Verbindungsaufbau bis zum angerufenen Teilnehmer durchgeführt ist, schaltet sich das Register sofort vom ZIG ab. Es steht dann sofort wieder für einen neuen Verbindungsaufbau zur bei einem anderen ZIG zur Verfügung.

Bildquelle: Museum für Kommunikation Frankfurt  Foto: JH

Weitere Information finden Sie unter:
  • Sender - Register   
  • Registerverzoner Gestellreihen   
  • Registerverzoner   
  • Register Verzoner RV 51   
  • Register 7A2   
  • Register 7A1   
  • Register - Söders-Stockholm   
  • Register - Norra Vasa   
  • Crossbar No 5 Register und Prüfeinrichtung   
  • Blockdiagram und Schaubild   
  • Knotenregister KRg 62   
  • Knotenamtsregister