International Telecommunication Union
Abkürzung:  ITU
ITU Flagge

Die Internationale Fernmeldeunion

  • Abkürzung = ITU
  • englisch: International Telecommunication Union
  • französisch: Union internationale des télécommunications, UIT

mit Sitz in Genf ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen und die einzige Organisation, die sich offiziell und weltweit mit technischen Aspekten der Telekommunikation beschäftigt. Sie ist Veranstalter der Weltfunkkonferenz, die die Vollzugsordnung für den Funkdienst fortschreibt.

Die ITU geht zurück auf den am 17. Mai 1865 gegründeten Internationalen Telegrafenverein und ist damit eine der ältesten internationalen Organisationen. Heute hat sie als UN-Sonderorganisation 191 Mitgliedsländer. Ihr Gründungstag wird jährlich als Weltkommunikationstag begangen.

Die Ziele der ITU sind Abstimmung und Förderung der internationalen Zusammenarbeit im Nachrichtenwesen durch:

  • Internationale Zuweisung und Registrierung von Sende- und Empfangsfrequenzen und Rufzeichenblöcken
  • Internationale Regelungen für die Nutzung von Frequenzen
  • Koordinierung von Bemühungen zur Störungsbearbeitung im internationalen Funkverkehr
  • Koordinierung der Entwicklung von Fernmeldeanlagen
  • Vereinbarungen von Leistungsgarantien und Gebühren

Weitere Information finden Sie unter:
  • Gründung des Welttelegrafenvereins in Paris