Knotenamtsregister
Abkürzung:  KRg

Das Bild zeigt das Register (KRg) in  einer KVSt (Knotenvermittlungsstelle)

 

Sobald der Teilnehmer die Ziffer NULL wählt, wird er über den 1. Gruppenwähler mit einem frei ZIG (Zähl-Impuls-Geber) in der KVSt verbunden. 

 

Der Relaissuchwähler schaltet ein freies (KRg) Knotenamtsregister an den ZIG an.

Die ersten 3 Ziffern der Rufnummer werden im KRg gespeichert.

 

Das KRg verbindet sich dann kurz dem Umwerter (Dauer ca. 80 ms), dort werden die ersten 3 Ziffern ausgewertet.

 

Vom Umwerter erhält das Register die Information über die Gebührenzone und den Leitweg. Das Register gibt diese Leitweg Richtung an den KRW (Knotenamtsrichtungswähler) weiter.

 

Das Verzonungsergebnis wird dem ZIG übergeben, dann kann der ZIG für den Teilnehmer den richtigen Gebührentakt anschalten.

 

Die restliche Rufnummer wird vom KRg ausgespeichert. Sobald der Verbindungsaufbau abgeschlossen ist, schaltet sich das KRg vom ZIG ab und steht für andere Teilnehmer erneut zur Verfügung.

Knotenamtsregister KRg

Bildquelle: Museum für Kommunikation Frankfurt  Foto: JH

Weitere Information finden Sie unter:
  • Knotenvermittlungsstelle KVSt   
  • Knotenregister KRg 62