1875 *** Kurznachrichten ***
Zeitraum  1875
Emile Baudot
  • 28. April:
    Eine Kommission der französischen Staatstelegraphen-Verwaltung befürworteten Bau und die Einführung des von Emile Baudot im Jahre 1845-1903 entwickelten Telegraphensystems.
    Es benutzte einen  fünfstelligen Baudot Code. Mit Hilfe von 5 Tasten können 32 Zeichen gebildet werden.
    Durch einen Umschalte  Code konnten 60 Zeichen dargestellt werden. Dieser Code hatte sich auch international durchgesetzt.
    Bild rechts zeig Emile Baudot

  • 9. September: Geburt von Eduard Kleinschmidt in Bremen.
    Er wanderte in  die Vereinigten Staaten aus und beschäftigt sich dort mit der Nachrichtentechnik. Im Jahr 1914 entwickelt er einen Tastlocher.
    Er arbeitete zuerst mit Charles Krum zusammen und später ab dem Jahr 1924 mit Firma Morkrum & Kleinschmidt. Auf die Entwicklung von dieser Firma konstruierte die Firma Siemens & Halske dann am Ende der  zwanziger Jahre den bekannten Fernschreiber.

Kabelschiff Faraday
  • 15. September: Fertigstellung des ersten direkten Transatlantik-Kabels von Irland nach New York.

    Es wurde von den Siemens Brothers in Woolwich bei London gefertigt und verlegt. Das auslegende Schiff war das erste große Kabel-Spezialschiff „Faraday" (4917 BRT, Länge 111 m, Bild rechts). Die hervorragende Qualität dieses neuen Kabels hatte zur Folge, dass Siemens Brothers in den nächsten 10 Jahren die fünf weiteren in dieser Zeit gelegten Transatlantikkabel in Auftrag bekam.
    Bildquelle: Siemens Corporate Archives

  • 19. Oktober: Charles Wheatstone stirbt in Paris
    Er hatte bereits im Jahre 1823 ein komplettes  Telegraphensystem beschrieben und seit dem Jahr 1837 hatte er sich zusammen mit W. F. Cooke mit der Entwicklung von Nadeltelegraphen beschäftigt.

Weitere Information finden Sie unter:
  • Jean-Maurice-Émile Baudot   
  • Kabelschiff Faraday