1943 *** Kurznachrichten ***
Zeitraum  1943
Drahtfunkverstärker
  • Telefonbuch: Die Neuausgabe der amtlichen Fernsprechbücher wurde wegen kriegsbedingten Gründen unterlassen.

  • Drahtfunk: Er wurde aus politischen Gründen in Deutschland weiterentwickelt. In der Schweiz waren von 750.000 Rundfunkteilnehmern 100.000 an den Drahtrundspruch angeschlossen. Das rechte Bild zeigt einen Drahtfunkverstärker.

  • Tonfrequenzwahl: Der Großversuch mit der Nummerwahl mit Hilfe von Tönen im Sprachbereich war zwischen Hamburg - Berlin - München erfolgreich verlaufen.

  • 11/12. Juni: Eine Sprengbombe trifft den Telegraphensaal in Düsseldorf.

  • Fernschreiber: Es wurde zur zehnjährigen Geburtstagsfeier der eintausendste Fernschreiberanschluss installiert.

  • 1. Oktober: Ab diesem Tag bekamen nur noch die Betriebe einen Fernschreibanschluß, die kriegswichtige Aufgaben nachweisen konnten.

  • Großbritannien: erste Verstärker in einem Seekabel, die Leitung wurde in der Irischen See verlegt

  • Italien: hat 634.000 Teilnehmer mit 867.000 Sprechstellen.

  • Finnland 1. Mai: Einschaltung des Koaxial Kabels zwischen Helsinki und Reval.

  • Türkei: durch den Einsatz der Trägerfrequenz Technik wurden die bestehenden Leitungen zwischen Istanbul und Ankara auf 15 Kanäle aufgestockt.