Fernkabelnetz Deutschland 1930
Zeitraum  1930 Ende
Fernkabelnetz Deutschland Stand Ende 1930

Die Fernkabel verliefen in Deutschland zuerst über Freileitungen aus Kupfer, Bronze und Eisendraht. Durch diese Bauweise war das Kabelnetz sehr störanfällig gegen Witterungseinflüsse wie Schnee und Sturm.

Bereits vor dem 1. Weltkrieg entstanden Teile des Rheinlandkabels Berlin - Hannover. Im Jahr 1922 wurde dieses Kabel bis Düsseldorf und Köln fertig gestellt.

Die RTV/DRP beschloss den gezielten Aufbau eines deutschen Fernkabelnetzes. Der Aufbau war im Jahr 1935 flächendeckend abgeschlossen.

Mit der Erfindung des Röhrenverstärkers konnten jetzt auch große Entfernungen überbrückt werden.

Das Bild zeigt eine Karte mit dem Stand des Fernkabelnetzes um das Jahr 1930


Rheinlandkabel

Das Bild zeigt das Rheinlandkabel als Blume.
Bildquelle: Siemens Corporate Archives

Durch die Erfindung von Michael Pupin wurde bei den Forschungen bei der Firma Siemens die Reichweite und Sprachverständlichkeit bei Fernleitungen verbessert. Siemens beginnt im Jahr 1912 mit der Verlegung des Rheinlandkabels. Die Verlegung dieses Kabel wird im Jahr 1921 fertig gestellt.

Weitere Information finden Sie unter:
  • Fernkabelnetz Deutschland 1927   
  • Rheinlandkabel - Titelseite   
  • Baubeginn des Rheinlandkabels   
  • Fernkabel