Einführung des Tischfernsprecher ZB 08
Zeitraum  1908
Land:  D

Im Jahr 1908 wurde der Tischfernsprecher ZB08 eingeführt. ZB steht für Zentralbatteriebetrieb. Es handelt sich um einer  Weiterentwicklung des Vorgängermodells ZB 06.

Der Fernsprechapparat wurde in der Grundausführung ohne den Nummernschalter (Wählscheibe) hergestellt. Der Anbau eines Nummernschalters war jedoch schon vorgesehen.

Stichpunkte:

  • Tischmodell
  • Metallgehäuse schwarz lackiert mit vernickeltem Bodenrand
  • Bodenplatte bestehend aus Gabelträger, Umschaltkontakt, Kondensator, Übertrager, Wecker
  • Anbau eines  Nummernschalter ist vorbereitet


Als Besonderheit sie zu erwähnen, in der Bodenplatte waren zwei Schlitze. Durch Schlitze ragten die Glockenschalen durch die Bodenplatte nach außen durch. Es waren auch etwas längere Gummifüße angebracht und der Schall konnte dadurch sehr gut austreten.

 

Von diesem Modell hat es zum Teil auch unterschiedliche Ausführungen gegeben.

 

Die Bilder zeigen das Modell ZB08 mit angebautem Nummernschalter

 

Bildquelle: www.fernsprechtechnik.de

Weitere Information finden Sie unter:
  • Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 24   
  • Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 11