Inbetriebnahme der Erdfunkstelle Aflenz
Zeitraum  1980 30. Mai
Land:  A
Inbetriebnahme der Erdfunkstelle Aflenz Details Anzeigen

Am 30.05.1980 erfolgt die offizielle Inbetriebnahme der Erdfunkstelle Aflenz, eine Voraussetzung für die beginnende Automatisierung des Interkontinentalverkehres (der Betrieb wurde allerdings, nach Abschluß der Meßarbeiten, bereits am 17.12.1979 aufgenommen, in die USA stehen 25 Sprechkreise exklusiv zur Verfügung).

Quelle Text: Archiv Dulosy

Inbetriebnahme der Erdfunkstelle Aflenz Details Anzeigen

Im Jahr 1981 erfolgte die Aufnahme der Satellitenverbindungen von Aflenz via INTELSAT V.

Es gibt drei große Parabolantennen mit einem Durchmesser von 32 m und einem Gewicht von über 200 t, sowie 50 kleinere mit einem Durchmesser zwischen 2,4 und 11 m.

Jährlich kommen weitere Antennen hinzu. Sie sind auf mehr als 20 Satellitensysteme ausgerichtet.


Die Erdfunkstelle ist durch Notstromaggregate unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung und hat eigene Leitstände, die durchgängig besetzt sind.

Über diese Funkstation werden Telefon- und Internet-Verbindungen nach Übersee hergestellt sowie Fernsehübertragungen innerhalb Europa und Nordamerika durchgeführt. Außerdem macht die Erdfunkstelle Aflenz Einmessungen von neuen Antennen aus ganz Europa. Es gibt gesamt nur noch drei Erdefunkstellen, die in der Lage sind, solche Messungen durchzuführen. Es sind auch „mobile Antennen“ vorhanden. Eine davon ist die „TES“, die auf einem Anhänger montiert ist.

Quelle Text: Sammlung Bayern-Online.com + Wikipedia
Quelle Bilder: Wikipedia 

Weitere Information finden Sie unter:
  • Erdfunkstelle Aflenz   
  • Erdfunkstelle Aflenz Aufbau   
  • Erdfunkstelle Aflenz Aufbau