Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       >> Geschichte Teleko..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Fernmeldeturm Bollstadt  364 von 435eine Seite zurückeine Seite vor

    Fernmeldeturm Bollstadt
    Fernmeldeturm Bollstadt

    Im Jahr 1969 wurde der Fernmeldeturm Bollstadt
    (Funkübertragungsstelle Unterringingen 1)  eingeschaltet

     

    • Höhe 124 m
    • Standort: Gemeinde Amerdingen im Landkreis Donau-Ries in Bayern
    • nördlich des Ortsteils Bollstadt auf der Erhebung Rauhe Wanne in einer Höhenlage von 615 m ü. NN am Südrand des Nördlinger Rieses
    • Typenturm (FMT 6) aus Stahlbeton wurde 1969 errichtet
    • Bestandteil einer Richtfunktrasse von Frankfurt nach München
    • drei Plattformen in 65, 75 und 84 m Höhe
    • Betriebsraum für die Technik befindet siche zwischen den beiden oberen Plattformen
    • Richtfunkverkehr und dem Mobilfunk
    • Grundnetzsender für das Hörfunkprogramm Antenne Bayern (103,3 MHz; 25 kW).

     

    An der Stelle des Fernmeldeturms befand sich früher ein hölzerner Aussichtsturm zur Landvermessung, der abgebrochen werden musste, nachdem ein Militärflugzeug mit dem Turm kollidierte. Ein Denkmal erinnert heute an die fünf Offiziere, die bei diesem Unglück am 29. April 1939 starben.

     

     




    Zeitraum  1969
    Land:  D

    Fernmeldeturm Bollstadt  364 von 435eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999