Transitamt Wien eröffnet den halbautomatischen Telefon-Auslandsverkehr
Zeitraum  1960 27. Juni
Land:  A
Transitamt Wien

Transitamt Wien:

Am 27. Juni 1960 wurde für den halbautomatischen Fernsprechverkehr mit europäischen Ländern (Einwahl in ausländische Fernsprechnetze durch die Fernamts-Beamtinnen) das Transitamt Wien in Betrieb genommen.

Bis Ende der 60-er Jahre wurde noch über Durchgangsschränke handvermittelt.

Bildquelle: Verein Nachrichtentechnik einst und jetzt


 

Diese Durchgangsschränke standen bis in die 1970-er Jahre in Verwendung,
obgleich ab 1972 der Europaverkehr kommend und gehend schrittweise automatisiert worden war (mit Deutschland und der Schweiz bestand seit 1964 (olympische Winterspiele) ein vollautomatischer Nachbarschaftsverkehr, der dann in den Folgejahren auf Italien und Teile Ex-Jugoslawiens ausgedehnt wurde.

Mit den anderen europäischen Ländern wurde - mit Ausnahme von Bulgarien - der Verkehr halbautomatisch abgewickelt.

Qelle Bild und Text: Dulosy