Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
       >> Geschichte Teleko..
       Lexikon
       Vorwort
       Chronik des Fernmeld..
       Abkürzungen
       Videos
       Hauptbauteile
       Landesfernwahl
       Systeme Liste
       Verbreitung in Europ..
       Bilder
       Stromversorgung
       Animationen
       Links
       2 Sprechstellen mit..
       Vorfeldeinrichtungen
       Rund um die Telefont..
       Schaltungen
       Zusatzeinrichtungen
       Verbindungen
       Fernsprechauskunft
       Biografien
       1909 bis 1922
       Reichspostsystem - B..
       System Dietl Wien
       System 22
       System 27
       System 29
       System 31
       System 34
       System 40
       Wählsystem 48
       Wählsystem 48M
       System 50
       System 55 (EMD)
       System EMK
       Endamt 57
       System 58
       Endämter mit Koordin..
       Technische Dokumenta..
       Fachbuch 40 Jahre Fe..
       Fachbuch Das Rheinla..
       Das Fernsprechkabel ..
       Fachbuch Feyerabend
       Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Das Wählsystem 29 wird eingef&....  199 von 435eine Seite zurückeine Seite vor

    Das Wählsystem 29 wird eingeführt
    1. Gruppenwähler aus dem  Wählsystem 29

    Die fernsprechtechnischen Einrichtungen werden vereinheitlicht. Ersatzteile für Wählämter werden genormt. Unter der Verwendung von kleineren Hebdrehwähler und Flachrelais wird das Wählsystem 29 geschaffen.

    Im Verlauf der Weiterentwicklung der Technik sind verschiedene Ortsvermittlungssysteme entstanden. Die System 26 und 27 sind als Übergangslösung zum System 29 zu betrachten. Im System 26 und System 27 wurden noch die Rundrelais verwendet. Im System 29 wurden bereits die neueren Flachrelais verwendet. Das noch ältere System 22 war mit Hebdrehwählern der Bauart Strowger ausgerüstet. Diese Wähler hatten auch sehr große Abmessungen. Die System 26 und 27 erhielten dann schon die neuen Hebdrehwähler die auch Viereck-Wähler genannt wurden.

    Das System 29 wurde in größerem Umfang aufgestellt. Das System 26,27 und 29 unterscheiden sich schaltungstechnisch nicht so sehr.

    Bildquelle:
    Fundus Interessengemeinschaft Historische Fernmeldetechnik e.V  Foto: JH 



    Zeitraum  1929
    Land:  D
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Überblick Ortsvermittlungs System 29 Weitere Informationen verfuegbar Überblick Ortsvermittlungs System 29  

    Das Wählsystem 29 wird eingef&....  199 von 435eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999