Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Vermittlungsamt  206 von 232eine Seite zurückeine Seite vor

    Vermittlungsamt
    Vermittlungsamt Berlin

    Vermittlungsämter wurden in der Telekommunikation benötigt, um die Verbindung per Handvermittlung herzustellen.

     

    Die ersten Vermittlungsämter (telephone exchanges) wurden ab dem Jahr 1878 in Nordamerika zur Vermittlung des Telefonverkehrs zwischen den Teilnehmern eines Ortes eingerichtet.

     

    Von der zentralen Vermittlungsstelle aus wurden Leitungen in die Wohnungen oder Geschäfte  der Teilnehmer verlegt und mit dem Fernsprechapparat verbunden.

    Auf der Zentralstelle, dem Vermittlungsamt, befanden sich die technischen Einrichtungen um beliebige Verbindungen zwischen den Teilnehmerleitungen herstellen zu können.

     

    Die angeschlossenen Teilnehmer konnten sich mit jedem anderen Teilnehmer verbinden lassen und konnten miteinander sprechen. Es gab auch die Möglichkeit, dem Vermittlungsamt Nachrichten (z. B. Telegramme) zur Weiterbeförderung zu übermitteln.

     

    In den Vereinigten Staaten (USA) wurden auch diese Stadt-Fernsprechanlagen durch Privatgesellschaften hergestellt und betrieben.

     

    Ähnliche Vermittlungseinrichtungen entstanden bald darauf auch in London und Paris.

    Im Jahr  1880 folgte die deutsche Reichs-Telegrafenverwaltung, welche 1881 in Berlin die erste Vermittlungsstelle eröffnete.

     

    Im  Jahr  1885 waren bereits in 58 Städten des Reichspostgebiets  Fernsprechanlagen im Betrieb oder in der Ausführungsphase.




    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Erstes Fernsprechnetz in Berlin mit 8 Teilnehmern Weitere Informationen verfuegbar Erstes Fernsprechnetz in Berlin mit 8 Teilnehmern Weitere Informationen : Erstes Fernamt mit Handvermittlung in Berlin Weitere Informationen verfuegbar Erstes Fernamt mit Handvermittlung in Berlin

    Vermittlungsamt  206 von 232eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon