Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        >> Verbreitung in Eu..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA
    Schweden  9 von 32eine Seite zurückeine Seite vor

    Chronik - Geschichtliche Ereignisse des Fernmeldewesens der Länder in Europa und USA

    Schweden
    Schweden Karte

     Hier geht es zur Bildersammlung Fernmeldetechnik in Schweden

    • 1876: Der Erfinder Ericsson gründete die Firma Ericsson in Stockholm.

    • 1880: In Stockholm wurden die ersten Fernsprecher eingerichtet.

    • 1881 1.September: Eröffnung des ersten staatlichen Fernsprechnetzes. Am Ende des Jahres waren 32 Teilnehmer angeschlossen.

      Es entstanden in dieser Zeit viele Privatgesellschaften. Es wurden überall Netze eingerichtet. Diese Netze waren technisch ganz unterschiedlich aufgebaut und hatten keine Verbindung untereinander.

     

    Tabelle mit der Entwicklung der staatlichen Netze: 

     

    Jahr Ortsnetze Sprechstellen

    1883 5 1.554
    1886 15 5.705
    1888 148 12.864

     

    • 1885: Es bestanden in Schweden folgenden Netze:
      - 13 staatliche Ortsnetze
      - 50 private Ortsnetze
      - 420 Netze von Einwohnergenossenschaften

    • 1889: Die Telegrafenverwaltung beginnt mit dem Bau von Fernleitungen und mit dem Aufkauf von den privaten Netzen.

     

    Tabelle Netzentwicklung in Schweden von 1890 - 1915:

     

    Jahr staatlich privat Genossenschaft

    1890 126 35 208
    1895 129 12 152
    1900 150 5 28
    1905 154 4 22
    1910 153 2 10
    1915 150 3 15
     

      

    • 1915: Fast ganz im Süden von Schweden wird in Landkrona das erste halbautomatische System eröffnet das bis 1927 in Betrieb war.

    • 1918: Das größte private Netz der Stockholm Telephone Company wird vom Staat aufgekauft. Der Fernsprechdienst wurde in größerem Umfang ab diesem Zeitraum praktisch nur noch vom Staat durchgeführt. Das letzte von den restlichen 15 kleinen Netzen wurde im Jahr 1964 vom Staat gekauft. Die Anzahl der Sprechstellen in den privaten kleinen Netzen war unbedeutend. 

    • 1919: Erichtung einer Testanlage mit dem automatischen System nach Hultman-Ericsson.

    • 1921 14/15. Mai: Brand in der Vermittlungsstelle in Karlstad.

    • 1924: L. M. Ericsson entwickelt ein eigenes Wählsystem mit dem Kulissenwähler. Dieses löst bis 1927 das erste halbautomatische System ab.

    • 1926: Das erste Amt mit Crossbar (Koordinatenschalter) wird in Sundsvall eingerichtet. Es handelt sich dabei um eine eigene Entwicklung der staatlichen Verwaltung.

    • 1927: In Stockholm ist bereits die zweite automatische Vermittlungsstelle in Betrieb, in Göteborg wird die erste automatische Vermittlungsstelle eröffnet.

    • 1930: Schweden hatte 0,5 Mio. Sprechstellen.

    • 1934: Einführung der automatischen Zeitansage in Stockholm.

    • 1938 Stockholm: Die vollständige Umstellung auf automatische Vermittlungsstellen im Ortsdienst wurde abgeschlossen. Stockholm hatte jetzt 7 Vermittlungsstellen mit 136.000 Anschlusseinheiten. 

    • 1942: Schweden hat 1 Million Sprechstellen.

    • 1942: Brand in Vermittlungsstelle Västerås

    • 1955: Brand in der Vermittlungsstelle in Karlstad 

    Tabelle Hauptanschlüsse von 1989 bis 1994:

    Jahr Hauptanschlüsse

    1989 5.600.959
    1990 5.715.985    
    1991 5.848.700  
    1992 5.948.050  
    1993 6.068.482       
    1994 6.191.352



    Fernsprechapparat aus Schweden Jahr: 1886

    Ferndienst und Fernleitungen:

     

    • 1883: Die erste Fernleitung wurde eröffnet.

      Die beiden Erfinder Egnér und Holmström konstruieren das Starkstrom Mikrofon.
      Ein gewöhnliches Kohle-Mikrophon kann nur geringen  Strömstärken betrieben werden, weil sonst die aus Kohlenkörnern bestehenden Mikrophonkontakte sich zu stark erhitzen und dabei  verbrennen.
      Das Starkstrommikrophon der beiden Erfinder enthält zwar auch Kohlenkörner als Mikrophonkontakte, die jedoch  durch eine automatisch wirkende Kühlvorrichtung vor dem Verbrennen der Kontakte geschützt werden. Mit diesem Starkstrommikrophon konnten die Signale über die langen  Leitungen in Schweden übertragen werden. Durch die Erfindung der Röhre als Verstärker, hatte dieses Mikrofon jedoch seine Bedeutung verloren.

    • 1893: Eröffnung der ersten Verbindung mit dem Ausland zwischen Örebro und Oslo. Im gleichen Jahr wird noch die Strecke Malmö – Koppenhagen. 

    • 1903: Erster Fernsprechverkehr zwischen Schweden und Deutschland. 

    • 1922: in Malmö und Stralsund werden die ersten Verstärker Ämter in eröffnet und dabei geht auch das 2. Seekabel zwischen Schweden – Deutschland in Betrieb. 

    • 1930: Eine Arbeitsgruppe befasste sich mit der Entwicklung von einem Nummernplan für die Automatisierung im Fernverkehr.

    • 1940 1. Juli: Das erstes Fernnetz im Versuchsbetrieb wird im Amt Boras eingerichtet.

       
    • 1953: der gesamte Fernverkehr zwischen Stockholm und Örebro wurde auf automatischen Betrieb umgestellt.

        
    • 1965: Beginn des automatischen Fernverkehrs zwischen Dänemark und Norwegen.

    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Handvermittlung Schweden Weitere Informationen verfuegbar Handvermittlung Schweden Weitere Informationen : Video Kulissenwähler Weitere Informationen verfuegbar Video Kulissenwähler
    Weitere Informationen : Kulissenwähler Ericsson Weitere Informationen verfuegbar Kulissenwähler Ericsson Weitere Informationen : Video Ericsson Telefon Weitere Informationen verfuegbar Video Ericsson Telefon
    Weitere Informationen : Lars Magnus Ericsson Weitere Informationen verfuegbar Lars Magnus Ericsson Weitere Informationen : Gründung von Ericsson Weitere Informationen verfuegbar Gründung von Ericsson

    Schweden  9 von 32eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA