Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Prüfhörer und Prüfha....  153 von 232eine Seite zurückeine Seite vor

    Prüfhörer und Prüfhandapparat

    Der Prüfhandapparat für Entstörer, auch Prüftelefon genannt, wird hauptsächlich von den Fernsprechentstörern (spätere Berufsbezeichnungen: Fernmeldehandwerker, Kommunikationselektroniker, Systeminformatiker, Elektroniker für Informations- und Systemtechnik) bei der Entstörung von Festnetzanschlüssen und zum Eingrenzen von Fehlern, aber auch von Mitarbeitern des Fernmeldebaues zum Prüfen des Telefonnetzes benutzt.

    Wegen der Form des Gehäuses wurde der Prüfhandapparat Ausgabe 1 der Bundespost landläufig auch als „Knochen“ bezeichnet.

    Er unterscheidet sich in seinem schaltungstechnischen Aufbau gegenüber dem Handprüfgerät für Vermittlungsstellen dadurch, dass er zusätzlich auf der Rückseite seines Handapparatkörpers einen bei historischen Geräten klein gehaltenen Nummernschalter oder bei neueren Geräten einen Tastenwahlblock besitzt, mit dem Gesprächsverbindungen über Zweidrahtverbindungen aufgebaut werden können. Neben diesem ist ein Schalter zum Ein- oder Ausschalten des Prüftelefons angebracht. Eine dreiadrige, an den Enden mit Bananensteckern versehenes Anschlusskabel gestattet den Aufbau einer Verbindung von Nebenstellen oder deren Anschlussleitungen aus. Hierfür ist die dritte Ader über eine seitlich am Prüfhandapparats befindliche Drucktaste geführt, bei deren Betätigung an die jeweils erforderliche Sprechader Erdimpulse gegeben werden können, wenn die dritte Ader geerdet ist.

    Zum Schutz gegen mechanische Beschädigung und Feuchtigkeit waren ältere Prüfhandapparate mit einer dicken Gummischutzhülle überzogen. Neuere Geräte bestehen aus einem robusten Kunststoff.


    Prüfhandapparat  - System 22

    Stromlaufplan für den Prüfhörer und Prüfhandapparat aus dem System 22
    Bildquelle: Archiv Bayern-Online.com
    Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar


    Prüfhörer und Prüfha....  153 von 232eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon