Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        >> Verbreitung in Eu..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne

     
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA
    Liechtenstein  4 von 32eine Seite zurückeine Seite vor

    Chronik - Geschichtliche Ereignisse des Fernmeldewesens der Länder in Europa und USA

    Liechtenstein
    Liechtensein Karte
    • 1886: Erstes privates Fernsprechnetz zwischen Vaduz und Triesen.
      Es wurde von Herrn Jenny und Herrn Spörry errichtet. Zehn Jahr später wurde diese Anlage mit dem Netz aus der Schweiz verbunden.

    • 1898: Einrichtung es ersten öffentlichen Netzes durch die österreichische Verwaltung. Es hatte einen Umfang von 15 öffentlichen Sprechstellen in 12 Ortschaften.

    • 1921: Liechtenstein schließt mit der Schweiz ein Übereinkommen. Die von Österreich gebauten Anlagen werden für 38.000 sFr übernommen.
      Das Netz bestand aus 6 Vermittlungsstellen mit 79 Hauptanschlüssen. Das Netz wurde dann durchgehend auf Doppelleitungsbetrieb umgestellt.

    • 1921: Das erste Ortskabel wird in Vaduz verlegt.

    • 1927: das erste private Netz von 1886 geht im öffentlichen Netz auf.
    • 1930: bestehen 293 Hauptanschlüsse
    • 1938: bestehen 474 Hauptanschlüsse

    • 1945: Die Zahl der Hauptanschlüsse ist auf 762 angestiegen. Das Netz wird auf Zentralbatteriebetrieb umgestellt.

    Tabelle Hauptanschlüsse von 1989 bis 1994:

    Jahr Hauptanschlüsse

    1989 14.612
    1990 15.518
    1991 16.538 
    1992 17.499 
    1993 18.583      
    1994 19.734  



    Fernleitung Ferndienst:

    • 1898 25. Dezember:  Das erste öffentliche Netz wird mit dem österreichischen Netz durch die Leitung 3586 Vaduz – Feldkirch verbunden.

    • 1900: Der Sprechverkehr von Liechtenstein nach Deutschland wird durch die Vermittlung in Feldkirch eröffnet.

    • 1901: Das öffentliche Netz wird mit der Schweiz verbunden über die Leitung Vaduz – Buchs.

    • 1938: Einrichtung eines Fernkabels zwischen Vaduz und Buchs. Es enthält eine Abzweigung nach Schaan.

    • 1951: Die Netzgruppe Liechtenstein mit der Fernkennzahl 075 wird eröffnet. Sie wird mit dem Schweizer Netz verbunden. Sie besteht aus 3 Vermittlungsstellen Vaduz, Balzers und Eschen. Es sind 1.213 Hauptanschlüsse angeschlossen.

    • 1969: Einschaltung der Richtfunkverbindung zwischen Vaduz und St. Gallen mit einer Übertragungskapazität von 300 Sprechkreisen. 
       

    Liechtenstein  4 von 32eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA