Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        >> Verbreitung in Eu..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA
    Kanada  32 von 32eine Seite zurück

    Kanada
    Landkarte Kanada
    • 1876 10. August: Alexander Graham Bell war er also Anglo-Kanadier, und euch seine Eltern lebten in Brantford, Kanada. Dort reichte er auch am 14.2.1876 seine Patentschrift ein.

      Am 10. August führte Bell auch ersten Versuche über eine Entfernung von 3 Meilen durch, wobei er seinen Vater und seinen Onkel als Versuchspersonen benutzte.

    • 1978 15. Juli: Die erste Fernsprechvermittlungsstelle wurde in Hamilton (Ontario) eröffnet.

    • 1900 April: Die erste Vermittlungsstelle mit zentraler Stromversorgung (ZB Betrieb) wurde eröffnet.

    • 1924: Die Firma Bell Canada errichtete die erste Wählvermittlungsstelle in Grover (in Toronto)

    • 1956: Eröffnung der ersten Wählvermittlungsstelle nach dem Crossbar-System.

    • 1958: Eröffnung des Selbswählfernverkehrs, nachdem in Toronto die passende Vermittlungsstelle eingerichtet wurde.

    • 1975: Es konnten circa 97% aller Gespräche mit dem Selbstwählferndienst automatisch vom Teilnehmer hergestellt werden.

    • 1976: Die erste elektronische Vermittlungsstelle wurde in Montreal eröffnet. 


    Ferndienst:

    Kanada hatte zuerst nur im Osten ein gut ausgebautes Telefonnetz. Gespräche konnten zwischen den Provinzen Britisch Kolumbien, Alberta, Saskatchewan und Manitoba untereinander geführt werden.  Verbindungen mit Ost-Kanada waren zuerst nur über die Fernsprechleitungen der Vereinigten Staaten möglich.

    • 1879: Die erste Fernleitung wurde zwischen Hamilton und Dundas (Ontario) eingerichtet.

    • 1916 14. Februar: Eröffnung der ersten direkten Leitung zwischen Montreal und Vancouver (Britisch Columbia). Die Leitung lief über die Vereinigten Staaten.

    • 1920: Mit den Vereinigten Staaten wurde der Vollverkehr eingeführt, d. h. jede Sprechstelle in den beiden Ländern konnte mit jeder anderen verbunden werden.

    • 1928 Juli: Eröffnung der Fernleitung Fort William - Sudbury und die Verlängerung der Leitung nach Westen ermöglichte zum ersten Mal eine Verbindung zwischen Ost-Kanada und der Provinz Manitoba.
      Zur gleichen Zeit war auch die Fernleitung von Vancouver nach Edmonton zur Verbindung der Provinzen Britisch-Columbien und Alberta im Bau.


      1932 25. Januar: Eröffnung der ersten nur auf kanadischem Gebiet verlaufenden Leitung zwischen der Ost- und Westküste.
      Sie verlief von Halifax über Neu Braunschweig, Qubec, Montreal, Ontario und Toronto, Winnipeg, Alberta nach Vancouver mit einer gesamten Länge von 6.820 km. Die Kosten für diese Leitung betrugen circa 5 Mio. kanadische Dollar.

      Die Leitung und wurde sofort mit der Trägerfrequenz Technik betrieben, wobei je eine Leitung für Vancouver mit Montreal, Halifax und Toronto geschaltet wurde.

    • 1958: Eröffnung der ersten Relaiskette mit Hilfe der Richtfunktechnick von Küste zu Küste.

    • 1956-1958: Errichtung eines Überhorizont-Richtfunk Systems zwischen Seven Islands (Sept Isles in Quebec) und Goose Bay, Labrador, für circa 13 Mio. kanadischer Dollar. Die Anlage ging am 1. Juni 1958 in Betrieb.
      Bei diesem System wurde Troposphäre als Reflektor zwischen den Stationen benutzt.

    • 1973 Januar: Eröffnung des nationale Satellitensystems über den Satelliten Aniko. Dieser Satellit konnte gleichzeitig  5.000 Telefongespräche  übertragen.
      Dazu gehörten auch eine größere Zahl von kleinen Erdefunkstellen das die Telefongespräche ins Kabelnetz weiterleiteten.
      Das Zubringernetz wurde in den Jahren 1971 bis 1973 mit einem Kostenaufwand von 3. Mio kanadischen Dollar erstellt.

    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : USA Weitere Informationen verfuegbar USA Weitere Informationen : Alaska und Hawaii Weitere Informationen verfuegbar Alaska und Hawaii

    Kanada  32 von 32eine Seite zurück
    Homepage > Telefontechnik > Verbreitung in Europa und USA