Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Erdsprechgerät  59 von 231eine Seite zurückeine Seite vor

    Erdsprechgerät
    Erdsprechgerät Details Anzeigen

    ESG = Erdsprechgerät


    • 1938: Entwicklung von Siemens

    • Einsatz:  für Notverbindungen über zerstörte bzw. unterbrochene Leitungen (ESG-La parallel zu Lb und als Rückleiter Anschluß an Erde.
      Die Sprechverbindung verläuft dabei über den Übergangs-Widerstand an der Unterbrechungsstelle durch die Erde.

    • Nachteile: Abhörmöglichkeit, längsspannungsempfindlich
    • Einbau:  in einem üblichen Feldfernsprecher-Gehäuse
      · 

    Bestandteile Erdsprechgerät


    • Sprechgarnitur mit Starkstrommikrofon und Doppelkopfhörer mit hoher Mikrofonstrom-Bereitstellung.

    • Das eingebaute Starkstrommikrofon lieferte in Vergleich zu den normalen Kohlemikrofonen eine etwa 200fach höhere Sprechspannung.

    • Drehschalter für die Anpassung an den Erdübergangs-Widerstand (100, 1000, 10.000 Ohm)
    • Anschlussklemmen (La, Lb/E)
    • Es enthält keinen Wecker

    Kurzbeschreibung:


    An das zerstörte Kabel wurde von beiden Seiten mit je einem Erdsprechgerät eine Verbindung angeschaltet und ein verstärktes Sprechsignal eingespeist.

    Durch die Erdströme am defekten Kabel  konnte ein kleiner Teil der Sprechleistung bis zur Gegenstelle durchkommen. Es konnten bis zu 5 Meter überbrückt werden.





    Abkürzung:  ESG

    Erdsprechgerät  59 von 231eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon