Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        >> Geschichte Teleko..
        Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999
    Einführung des Tischfernsprech....  142 von 439eine Seite zurückeine Seite vor

    Einführung des Tischfernsprecher ZB 08

    Im Jahr 1908 wurde der Tischfernsprecher ZB08 eingeführt. ZB steht für Zentralbatteriebetrieb. Es handelt sich um einer Weiterentwicklung des Vorgängermodells ZB 06.

    Der Fernsprechapparat wurde in der Grundausführung ohne den Nummernschalter (Wählscheibe) hergestellt. Der Anbau eines Nummernschalters war jedoch schon vorgesehen.

    Stichpunkte:

    • Tischmodell
    • Metallgehäuse schwarz lackiert mit vernickeltem Bodenrand
    • Bodenplatte bestehend aus Gabelträger, Umschaltkontakt, Kondensator, Übertrager, Wecker
    • Anbau eines Nummernschalter ist vorbereitet



    Als Besonderheit sie zu erwähnen, in der Bodenplatte waren zwei Schlitze. Durch Schlitze ragten die Glockenschalen durch die Bodenplatte nach außen durch. Es waren auch etwas längere Gummifüße angebracht und der Schall konnte dadurch sehr gut austreten.

     

    Von diesem Modell hat es zum Teil auch unterschiedliche Ausführungen gegeben.

     

    Die Bilder zeigen das Modell ZB08 mit angebautem Nummernschalter

     

    Bildquelle: www.fernsprechtechnik.de


    Zeitraum  1908
    Land:  D
    Weitere Information finden Sie unter:
    Weitere Informationen : Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 24 Weitere Informationen verfuegbar Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 24 Weitere Informationen : Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 11 Weitere Informationen verfuegbar Einführung des Tischfernsprecher ZB/SA 11

    Einführung des Tischfernsprech....  142 von 439eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Geschichte Telekommunikation bis 1999