Bayern Online EDV Administration Internet Hosting Email Archivierung und Historische Fernmeldetechnik Bayern Online EDV Administration und Historische Fernmeldetechnik EDV Service | Historische Fernmeldetechnik | Bildersammlung
Suchen
info@bayern-online.com
Tel: 0160-6753587


 

Webseiten
  • Homepage
  • Was ist Neu
  • Suchen
  • Suchen - Neu
  • Spritkosten Berechnen
  • Impressum
  • AGB
  • Haftungsausschluss
  • Sitemap
  • Login
  • Marktplatz

  • Kategorien
     > Telefontechnik
        Geschichte Telekommu..
        >> Lexikon
        Vorwort
        Chronik des Fernmeld..
        Abkürzungen
        Videos
        Hauptbauteile
        Landesfernwahl
        Systeme Liste
        Verbreitung in Europ..
        Bilder
        Stromversorgung
        Animationen
        Links
        2 Sprechstellen mit..
        Vorfeldeinrichtungen
        Rund um die Telefont..
        Schaltungen
        Zusatzeinrichtungen
        Verbindungen
        Fernsprechauskunft
        Biografien
        1909 bis 1922
        Reichspostsystem - B..
        System Dietl Wien
        System 22
        System 27
        System 29
        System 31
        System 34
        System 40
        Wählsystem 48
        Wählsystem 48M
        System 50
        System 55 (EMD)
        System EMK
        Endamt 57
        System 58
        Endämter mit Koordin..
        Technische Dokumenta..
        Fachbuch 40 Jahre Fe..
        Fachbuch Das Rheinla..
        Das Fernsprechkabel ..
        Fachbuch Feyerabend
        Cyclopedia Telephony..
     Bilder
     Webmail Zugang
     Netzwerk EDV Service
     Email-Hilfe
     Schaltpläne
     Rundfunk

     
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon
    Einfügedämpfung  55 von 232eine Seite zurückeine Seite vor

    Einfügedämpfung

    Die Einfügedämpfung gibt die Abschwächung eines Signals durch ein Bauteil an, das in einen Signalweg oder Sprechweg einer Fernmeldeleitung eingefügt wird.

    Dabei kann es sich beispielsweise um einen Teilnehmer Gebührenzähler oder eine Nebenstellenanlage handeln,

    Die Einfügedämpfung beschreibt das Verhältnis zwischen ankommender und durchgelassener Leistung.

    Da die Einfügedämpfung in dB oder in der Fernmeldetechnik in Neper angegeben. Der Umrechnungsfaktor ist ca 8,6

    Das Bedeutet eine Dämpfung von 1 Neper =  8,6 Dezibel (dB) 

    Alle Übertragungswege der Nachrichtentechnik sind gedämpfte Übertragungswege. Dieses gilt für optische ebenso wie für elektrische Übertragungswege. Durch die Dämpfung ist die ohne Verstärkung erreichbare Reichweite begrenzt.




    Einfügedämpfung  55 von 232eine Seite zurückeine Seite vor
    Homepage > Telefontechnik > Lexikon